Tourauftakt mit Annalena Baerbock

Das Foto ist privat und zeigt Claudia Bei der Wieden.

Beim großen Tourauftakt der GRÜNEN mit Annalena Baerbock und Robert Habeck in Hildesheim war selbstverständlich auch Claudia Bei der Wieden dabei. Die Bundestagskandidatin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN für Wolfenbüttel/Salzgitter zeigte sich erfreut, dass der Tourauftakt in unserer Region stattfand: „Wir brauchen mehr Aufmerksamkeit aus Berlin für unsere Region, die von den Herausforderungen der ökologischen Transformation in einem besonderen Maße betroffen ist“, so Bei der Wieden. Die Landwirtschaft einerseits und die Automobilindustrie andererseits seien Schlüsselbereiche für die notwendigen klimapolitischen Veränderungen – genau diese beiden Bereiche aber prägen diese Region, da brauche es Unterstützung aus Berlin. Denn, das machte die Kanzlerkandidatin Baerbock klar, die Zeit drängt! Wir dürfen nicht länger warten. Wir brauchen grundlegende Veränderungen, damit wir gestärkt aus der Corona-Krise herausgehen, klimaneutralen Wohlstand schaffen und Freiheit schützen. Im ganzen Land würden Menschen gerade über sich hinauswachsen: Einsatzkräfte, die uns bei Überschwemmungen oder Waldbränden mutig schützen. Pflegerinnen und Pfleger, die alles für unsere Gesundheit geben. Unternehmer*innen, für die Klimaschutz Grundlage für Wohlstand sei. All diese Menschen seien bereit für eine neue Politik der Veränderung. „Veränderung, die nötig ist, um Halt zu schaffen. Veränderung, die nötig ist, um den Menschen eine gesicherte Zukunft in Wohlstand zu bieten. Wir stehen für vorsorgende Politik statt dauerhafte Krisenintervention,“ so Baerbock, dies sei eine Richtungswahl. „Wir wollen raus aus dem Stillstand, wir wollen was bewegen und die Zukunft besser machen – gemeinsam“ ergänzt Claudia Bei der Wieden.