Mein Besuch bei der Freiwilligenagentur Wolfenbüttel

Seit 1997 gibt es in Wolfenbüttel die Freiwilligenagentur als professionellen Anbieter für Leistungen rund ums Ehrenamt (seit 2011 auch als eingetragener Sportverein).

Vor kurzem hatte ich Gelegenheit, die Freiwilligenagentur Wolfenbüttel zu besuchen und mich mit der Leiterin Astrid Hunke und Ihrem Team in lockerer Atmosphäre auszutauschen.

Dabei erfuhr ich u. a., dass es das wichtigste Ziel der Freiwilligenagentur sei, den Interessen der Bürger*innen zu entsprechen, die ihre Zeit in ein Ehrenamt investieren möchten. Zum Tätigkeitsfeld der Freiwilligenagentur zählt daher die professionelle Vermittlung von Ehrenamtlichen. Sie können sich z. B. als Flüchtlings-Begleiter*innen etwa in den Bereichen Bildung und Soziales, Sprache, Freizeit und Sport betätigen. Die Agentur hat auch die Aufgabe, auf die Trennung von Ehrenamt und Hauptamt zu achten.

Ein weiterer Schwerpunkt der Freiwilligenagentur liegt auf der Durchführung von Veranstaltungen und Projekten. Beispielsweise fanden von März bis Juni 2021 mehrere Online-Veranstaltungen zum Thema „Wir reden über das Grundgesetz“ statt.

Astrid Hunke und Claudia Bei der Wieden waren sich dabei einig, dass solche Veranstaltungen angesichts zunehmender rechtsextremer Tendenzen in unserer Gesellschaft einen hohen Stellenwert haben.

Frau Hunke und ihrem Team sind Frauenthemen ebenfalls sehr wichtig. Dazu gibt es verschiedene Planungen und Projekte.

Als Bundestagsabgeordnete würde ich Freiwilligenagenturen und ähnliche Einrichtungen nach Möglichkeit unterstützen, da sie den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken.